fbpx

DIY ist voll im Trend – Frühlingsdeko aus Beton auch

Wie wäre es einmal mit witterungsbeständiger Deko in Eierform oder praktisch-robusten Eierbechern? Kleine Betonobjekte sind ganz einfach und recht schnell selbst gemacht. Natürlich sind auch andere Dinge wie Umtöpfe und Schalen denkbar. Beton bietet DIY-Spaß – für die ganze Familie.

Passend zu Jahreszeit: Eier aus Beton sind dekorativ und sehen überall schön aus – egal ob drinnen oder draußen. Sie gehen nicht so schnell kaputt wie echte Eier und halten sich direkt mehrere Jahr "frisch". Wer es eher praktisch mag oder zu wenig Geschirr im Hause hat, kann natürlich auch schicke Eierbecher oder Schalen aus dem niemals unmodernen Material fertigen.

Ideen, Anregungen und Arbeitsbeschreibungen für Dekorationen aus Beton finden sich zu Hauf im Internet. Suchen Sie einfach nach den Stichworten "DIY" plus "Beton". Sie werden fündig...versprochen! Dieser Beitrag soll Ihnen lediglich einen Anreiz und ein paar praktische Tipps & Tricks für's Basteln mit Beton geben.

Vielleicht verarbeiten Sie sowieso gerade Beton z.B. im Garten, dann könnte man direkt ein wenig abzwacken und damit ein paar dekorative Dinge für Haus und Garten kreieren. Das ist auch was für das starke Geschlecht! Wie wäre es beispielsweise mit einer selbstgemachten Feuerschale, Pflanzschale oder Vogeltränke für die Terrasse?

Unser Internet-Fund: Wer ein alten BigBag und überschüssigen Beton hat, kann eine ungewöhnliche aber raffinierte Sitzgelegenheit "zaubern". Einfach noch einen Eimer in den weichen Beton drücken und schon haben Sie eine praktische Sitz"bank" mit Pflanzmulde...


Diese coole aber dennoch sehr raffinierte Idee haben wir bei www.alexgartenfeld.xyz gefunden.


Beton ist nicht gleich Beton
Man kann eigentlich viele Beton-, Zement- und Mörtelarten nutzen. Je gröber der Beton, desto rustikaler wird das Ergebnis! Natürlich kann man sogar den Beton für sein DIY-Projekt selbst anmischen. Dafür braucht man allerdings zusätzlich feinen Kies oder Sand. Einfacher und ebenso gut sind verbrauchsfertige Betonmischungen, die man nur noch mit Wasser anrühren muss. Achtung: Schnellbeton bindet sehr sehr schnell ab und ist somit nicht so gut geeignet.

Damit man nicht viel zu viel oder zu wenig an Beton für sein Vorhaben anmischt, kann man sich wie folgt behelfen: Die gewünschte Form bzw. die Formen mit Wasser füllen und dieses im richtigen Mischungsverhältnis (steht auf der Packung) mit dem Zement anmischen.

Praktische Zubehör beim Basteln mit Beton
große Arbeitsunterlage – idealerweise wasserundurchlässig
Handschuhe
diverse Gefässe aus Kunststoff zum Anrühren und als Gußform sowie Gußgegenstück
etwas zum Anrühren, Portionieren
evtl. Trichter
Speiseöl oder Backspray
feines Schleifpapier um scharfe Kanten zu entfernen


Gut zu wissen
Beton giessen ist wie Kuchen backen. Wer Dekostücke oder Gebrauchsgegenstände aus Beton selber machen will, sollte diese Dinge wissen und berücksichtigen:

  • Beton sollte nicht in die Augen kommen. Schützen Sie sich und Ihren Arbeitsbereich. Idealerweise entnehmen Sie das trockene Betonmehl mit einem Hifsmittel (z.B. Glas) aus dem Sack. AUs dem Sack Schütten führt zu starker Staubbildung!
  • Alle Gussformen und Gegenformen, die mit dem Beton in Berührung kommen, sollten vorher mit Speiseöl eingepinselt werden, damit sie sich gut vom Werkstück lösen lassen.
  • Als Gussform eignen sich alle nicht saugenden Materialien, wie u.a. PET-Faschen, Tetrapaks, "Tupper"dosen, Einwegbecher, Muffinförmchen und Kuchenformen aus Metall oder Silikon.
  • Halten Sie sich immer an das angegebene Mischungsverhältnis - auch wenn die Masse zu fest erscheint.
  • Mischgefäße und Werkzeuge sofort reinigen (insofern es sich nicht um Wegwerfartikel handelt), denn im ausgehärteten Zustand sind sie ansonsten kaum mehr zu retten.
  • Wichtig für eine möglichst gleichmäßige Oberfläche ist, dass der Beton beim Einfüllen in sämtliche Ecken und Winkel fließen kann. Durch gelegentliches Rütteln, Schütteln und Klopfen an der Form sowie Beschweren des Betons verhindert man die Bildung von Luftblasen und Einschlüssen.
  • Wärme bringt nichts! Stellen Sie die frisch gefüllten Formen NICHT an die Heizung o.ä.. Der Beton muss sehr langsam trocknen. Zum Teil ist sogar ein regelmäßiges Benetzen mit Wasser sinnvoll um ein "Verbrennen" des Betons zu verhindern.
  • Geduld ist gefragt! Warten Sie mit dem Auslösen aus der Form mind. 2 Tage (bitte Verarbeitungshinweise beachten!). Der Beton sollte komplett durchgetrocknet sein.

Rauer Beton oder edles Finish?
Beton-Optik wirkt für sich schon attraktiv, wer sein DIY-Betonobjekt – egal ob Eier, Schalen etc. – dennoch weiter verschönern möchte, dem sind kaum Grenzen gesetzt. Ob man die Oberfläche leicht anschleift, sie poliert, bemalt, lackiert, beklebt oder mit Folie (Tipp: Auch Blattgold eignet sich hervorragend) beschichtet – das bleibt jedem selbst überlassen. Tipp: Mit etwas Abtönerfarbe kann man den Beton bereits beim Giessen einfärben. Schön sind besonders Gestaltungen, die noch etwas vom original Betongrau sichtbar lassen.

Kunden-Konto

Kunden-Konto

Fliesen- und Terrassenausstellung

Fliesen- und Terrassenausstellung

Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Newsletter

Newsletter

Lieferservice

Lieferservice

Warenkorb-Service

Warenkorb-Service

Geräte- und Maschinen-Mietservice

Geräte- und Maschinen-Mietservice

Angebote & Aktionen

Angebote & Aktionen