Schade + Sohn unterstützt Schwelmer Nachbarschaften

Zum wiederholten Male unterstützte Schade + Sohn das Schwelmer Heimatfest. Am 3. September um 12 Uhr begann die Aufstellung der Festfahrzeuge zum 72. Schwelmer Heimatfestzug. Mit Ertönen der Sirenen setzte sich der Zug Richtung Stadtmitte in Bewegung und unser Oldtimer, die sog. "Omma" vorne weg.

Am 26. August war es wieder soweit: das Schwelmer Nachbarschaftsfest wurde durch den Festabend eingeläutet. Eine Woche später startete dann das weit über die Schwelmer Stadtgrenzen hinaus beliebte Heimatfest mit der attraktiven Kirmes.

Der auch dieses Jahr aufwendig vorbereitete Festzug bestand wie üblich aus den Festwagen der 13 Nachbarschaften sowie vielen Gruppen und Einzelgängern. Zusätzlich zu dem diesjährigen Oberthema „Van allem wat, do büsse platt“ hat sich jede Nachbarschaft ein weiteres individuelles Leitmotiv gesucht, auf das die Wagen, Fußgruppen und Einzeldarsteller abgestimmt waren.

Da Petrus anscheinend auch dieses Jahr Freude am Schwelmer Treiben hatte, löste sich der starke Regen des Vormittags pünktlich zum Mittag auf und machte Platz für viel Sonnenschein und nahezu sommerliche Temperaturen.

Als Zugmaschine des Festwagens der Dachorganisation der Schwelmer Nachbarschaften e.V. (Dacho) sowie des imposanten Westfälischen Pferds diente auch dieses Jahr wieder der beliebte und frisch restaurierte Schade + Sohn Oldtimer. Drei engagierte Mitarbeiter unseres Schwelmer Teams führten in der sogenannten "Omma" den Festzug mit dem Dacho-Wagen an, auf dem u.a. die Dacho-"Chefs" Christiane Sartor und Enzo L. Caruso sowie die Schwelmer Bürgermeisterin Gabriele Grollmann begeistert feierten und Süßigkeiten verteilten.

Neben dem persönlichen Einsatz einiger Mitarbeiter und dem Bereitstellen der Zugmaschine unterstützte Schade + Sohn auch dieses Jahr die Dacho und die Nachbarschaften mit Geldspenden u.a. für den Aufbau und die Gestaltung der Festwagen. "Und auch für die Siegerehrung konnten wir wieder ein paar Gewinne beisteuern" freut sich Jürgen Gadder, Geschäftsführer von Schade + Sohn, der auch den Zug (zum Teil als blinder Passagier) begleitete.

Am Sonntag, den 3. September 2017 geht es in die nächste Runde: Da feiert ganz Schwelm den 73. Heimatfestzug und wir werden gerne wieder mit dabei sein!

Hier ist der Rückblick auf das Jahr 2014..
<iframe width="854" height="480" src="https://www.youtube.com/embed/-dSeC9mnhtI" frameborder="0" gesture="media" allowfullscreen></iframe>


Standorte & Ansprechpartner

Standorte & Ansprechpartner

Historie

Historie

Philosophie

Philosophie

Newsletter

Newsletter

Kooperationen

Kooperationen

Engagement in der Region

Engagement in der Region

Karriere

Karriere

Termine

Termine